Nachhaltiges Wirtschaften

Heusenstamm ist erheblich verschuldet und die Einnahmen decken nach den aktuellen Prognosen nicht annähernd die Ausgaben. Nach den derzeitigen Plänen wird auch für die Jahre 2016 und 2017 mit einem dicken Minus gerechnet.

Es ist offensichtlich, dass es kein „Weiter so“ geben darf, wenn wir an die zukünftigen Generationen denken wollen. Eine Kursänderung in der Haushaltsführung ist erforderlich und insbesondere der Schuldenabbau muss angegangen werden. Es führt zu unumkehrbaren Nachteilen, wenn dieses drängende Problem nicht gelöst wird. Denn die Landesregierung wird künftig keinen Haushaltsplan genehmigen, der nicht mit einem Plus abschließt.

Es ist zwingend geboten, größte Kraftanstrengungen zu unternehmen, um einerseits die Verschuldung zu stoppen und andererseits die Einnahmen zu erhöhen. Ein wichtiger Faktor für die Finanzkraft unserer Stadt sind die Gewerbesteuereinnahmen. Damit diese steigen können, müssen wir insbesondere neue Unternehmen ansiedeln und ansässige Unternehmen besser unterstützen. Mein Schwerpunkt als Bürgermeister soll daher eine nachhaltige, strategische und zukunftsorientierte Wirtschaftspolitik sein.

Ziel: Starker Standort für Wirtschaft

Um erfolgreiche, zukunftsorientierte und nachhaltige Wirtschaftsförderung zu betreiben, reicht es nicht aus, auf Entwicklungen bloß zu reagieren. Man muss agieren, also Entwicklungen frühzeitig erkennen, innovativ sein, Impulse setzen. In unserer globalisierten Welt ändern sich die Rahmenbedingungen ständig und wir müssen sie im Sinne der hier ansässigen Unternehmen nutzen, wenn wir nicht abgehängt werden wollen.

Städte stehen zunehmend im Wettbewerb um Einwohner/-innen, Touristen, Unternehmen, Investoren. Also um Köpfe und Institutionen, die Gelder in die Stadt tragen. Es ist ein Wettbewerb um Steuereinnahmen, um kreative Köpfe, um Arbeitsplätze.

Nach einer Studie des Nachrichtenmagazins „Focus“ ist der Kreis Offenbach zweitstärkster Wirtschaftsstandort in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Im bundesweiten Vergleich belegt der Kreis Offenbach Platz 34; bei Firmengründungen nimmt er sogar den Rang 23 ein. Die Rhein-Main-Region entwickelt sich mehr und mehr zu einem Knoten- und Verteilungspunkt im internationalen Handelsverkehr.

Dieses große Potenzial will ich für Heusenstamm nutzbar machen. Heusenstamm hat bislang – wenn überhaupt – nur bruchstückhaft hiervon profitiert. Das muss sich ändern. Heusenstamm muss bei privaten Investoren als attraktiver Standort präsent werden.

Zur Umsetzung dieser Maßnahmen soll ein Stadtmarketingkonzept mit einer Imagekampagne nach außen und nach innen ausgearbeitet und medial kommuniziert werden.

Ich weiß, wie Wirtschaft funktioniert. Als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsrecht bin ich mit der Materie bestens vertraut. Ich berate und vertrete regional verwurzelte Unternehmen und Investoren aus ganz Deutschland sowie international aufgestellte Unternehmen.

Ich berate aber auch Betriebsräte. Ich habe deshalb einen sehr guten Einblick aus der Sicht der Arbeitnehmer/-innen und weiß deshalb sehr genau, wie ein Unternehmen in seiner Gänze funktioniert und wie Entscheidungen getroffen werden.

Mein Fachwissen werde ich zum Wohle Heusenstamms und die Interessen der Unternehmen und Arbeitnehmer/-innen einsetzen.